Seite von Jose Angel

ausaufgabe eins

Guten Tag! Guten Tag!

Wie heiBen Sie?

Mein Name ist Angel Salinas.

Woher kommen sie?

Ich komme aus Mexiko.

Was sind Sie von Beruf?

Ich bin Ingenieur von Beruf.

Welche Sprache sprechen Sie?

Ich spreche Spanisch, Englisch und etwas Deutsch.

Hausaufgabe sieben

Was ist ein Luftballon? Ein Luftballon ist ein mit Gas füllbarer Hohlkörper, der zumeist aus Gummi, Kunststoff oder umweltfreundlichem Naturkautschuk hergestellt ist.

Ist das eine Sache oder eine Person?

Es ist eine Sache.

Wie heißt das Lied?

Das Lied heißt 99 Luftballons.

Wie heißt die Sängerin?

Die Sängerin heißt Nena.

Woher kommt sie?

Sie kommt aus Hagen, Deutschland.

Welche Sprache spricht sie?

Sie spricht Deutsch und Englisch.

…………………………………………………….

Hör bitte das Lied und ergänze den Text zum Lied.

Hast du etwas zeit für mich,
dann singe ich ein Lied für dich,
von 99 Luftballons
auf ihrem Weg zum Horizont.

Denkst du vielleicht grad an mich?
Dann singe ich ein Lied für dich
von 99 Luftballons
und dass so was von sowas kommt.

99 Luftballons, auf ihrem Weg zum Horizont ,
hielt man für Ufos aus dem All,
darum schickte ein General
’ne Fliegerstaffel hinterher
Alarm zu geben, wenn’s so wär!
Dabei war’n dort am Horizont,
nur 99 Luftballons

99 Düsenflieger, jeder war ein großer Krieger,
hielten sich für Captain Kirk;
Es gab ein großes Feuerwerk!
Die Nachbarn haben nichts gerafft
und fühlten sich gleich angemacht,
dabei schoss man am Horizont
auf 99 Luftballons.

99 Kriegsminister, Streichholz und Benzinkanister
hielten sich für schlaue Leute
witterten schon fette Beute
riefen „Krieg“ und wollten Macht
Mann, wer hätte das gedacht?
Dass es einmal soweit kommt
wegen 99 Luftballons

wegen 99 Luftballons

99 Luftballons

99 Jahre Krieg ließen keinen Platz für Sieger,
Kriegsminister gibt’s nicht mehr
und auch keine Düsenflieger.
Heute zieh ich meine Runden,
sehe die Welt in Trümmern liegen.
Hab ’nen Luftballon gefunden
denk an dich und lass ihn fliegen.

Hausaufgabe 6

  1. Er ist  eine Person.
  2. Er kommt aus Afrika.
  3. Er spricht Deutsch.
  4. Keine Information.
  5. Keine Information.
  6. Nein
  7. Nein
  8. Die Frau ist eine Schwarzfahrerin.
  9. Die andere Leute kommen Deutschland.
  10. Sie sprechen auch Deutsch.
  11. 12 Männer und 14 Frauen.
  12. Sie sind in der Straßenbahn

Tschus……………

Hausaufgabe acht

Name Sie heißt Shakira Isabel Mebarak Ripoll.

Land   Sie kommt aus Colombia aus Barranquilla.

Beruf   Sie ist Sängerin von Beruf.

Sprachen   Sie spricht Spanisch und Englisch.

Wo wohnt sie? Sie wohnt in die USA.

Hausaufgabe neun

MFG

Ard, ZDF, C&A
Brd, Ddr und .USA
Bse, .HIV. und DRK
GbR, GmbH – Ihr könnt mich Mal
THX, VHS. und FSK
RAF, LSD und FKK.
DVK, AKW und KKK.
RHP, USW, LMAA
PLZ, UPS und DPD
BMX, BPM und XTC.
EMI, CBS und BMG
ADAC, DLRG – Ojemine
EKZ, RTL und DFB
ABS, TüV und BMW
KMH ICE. und Eschede
PVC , FCKW – Ist nicht Ok.

HNO, .EKG. und AOK
LBS, WKD und IHK
UKW, NDW und Hubert K
BTM, BKA, HAHAHA.
LTU, TNT und IRA
NTV, THW und DPA
H+M, BSB und FDH
SOS, 110 – Tatütata
SED, FDJ und KADEWE.
FAZ, BWL und FDP
EDV
, IBM und WWW
HSV, VFB, Ole ole

ABC, .DAF und OMD
Tm3, A+O und AEG
TUI, UVA und UVB
THC in OCB Ist was ich Dreh

MFG
Mit Freundlichen Grüßen
Die Welt liegt uns zu Füßen,

denn wir stehen drauf

Wir gehen drauf für ein Leben

voller Schall und Rauch

Bevor wir fallen,
fallen wir lieber auf.

Hausaufgabe 11

Unter der Deutschen Wiedervereinigung versteht man den Prozess der Jahre 1989 und 1990, der zum Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zur Bundesrepublik Deutschland (BRD) am 3. Oktober 1990 führte, und die damit verbundene Überwindung der über vierzig Jahre lang währenden Deutschen Teilung hin zur Deutschen Einheit.

Hausaufgabe 12

Was ist Deutschland? Das ist ein Lied.

Wer singt das Lied? Die Prinzen singt das Lied.

Tschüs!!!!!!

Hausaufgabe

Text 1

Anna trifft Paola. Sie laufen nach Schule. Er findet einen Lutscher. Paty wohnt mit ihre Schwester in Hamburg. Er nimmt die Straßebahm. Emilia öfnnet die Tür und sagt “bis Montag”!. Die Tische sind in der Raum. Paco setzt senem Bruder in die Couch. Pablo kocht Pozole. Ich frage wie das essen ist. Und ich antworte das ist eine Limette. Er sehet das Auto. Peter spricht lansam. Maria lädt Peter ein. Peter schläfst mit Maria, doch er ist ledig und sie ist verheiratet. Angel sagt Gaby  “Ich liebe Gaby”. Gaby hilft Mathematik.

Text 2

Die Geschichte

Was ist das? Das ist ein Haus. Wer ist das? Das ist Tanja. Das ist Juanita. Juanita ruft Tanja an. Sie fragt Tanja wie es ihr geht und was sie macht. Tanja hat nichts zu tun. Juanita lädt Tanja zum Kaffetrinken ein. Wo ist Tanja? Tanja ist zu Hause. Wohin geht Tanja? Sie geht zu Juanita. Wo ist Tanja? Tanja ist an der Tür. Juanita bregrüßt Tanja. Was machen Tanja und Juanita? Sie trinken Kaffee und essen Kuchen. Wo ist Tanja? Tanja ist zu Besuch bei Juanita. Wo sind sie? Sie sind an der Tür. Was machen sie? Sie verabschieden sich. Wohin geht Tanja? Sie geht nach Hause. Tanja ist an der Tür. Tanja ist zu Hause.

Zu: to, with, at, too, into, for

An: preposition at, on

Machen: to make

Zum: to the, at the

Tun: to do

Sich: themselves, himself, herself, one another, each another

Doch: but, still, because,

Tschus!!

Hausaufgabe 14

  1. Wie viele Personen singen dieses Lied?

Fünf Personen singen dieses Lied

  1. Woher kommen sie?

sie Kommen aus Deutschland

  1. Welche Sprache sprechen sie?

sie Sprechen Deutsch

Was soll ich ihr schenken

Jeden Tag und jede Nacht
muss ich daran denken,
jeden Tag und schenken jede Nacht,
was soll ich ihr schenken,
was soll ich ihr schenken?
Alles, alles hat sie schon,
alles, alles und noch mehr,
alles, alles hat sie schon,
was soll ich da,
ohne sie – ohne sie zu kränken.

einen Gummibaum? – (hat sie schon!)
Badeschaum? – (hat’se schon!)
ein rotes Tuch? – (hat’se schon!)
’n Sparbuch? – (hat’se schon!)
’n Knutschleck? – (will’se nich!)
’n Bumerang? – (da hat’se mich!)
Sogar eine Matratze – die hat’se, hat’se, hat’se!
Was soll ich da schenken,
ohne sie zu kränken?!

Jeden Tag und jede Nacht,
muss ich daran denken,
jeden Tag und jede Nacht,
was soll ich ihr schenken,
was soll ich ihr schenken?

’n Meerschwein? – (hat’se schon!)
’n Heiligenschein? – (hat’se schon!)
’n Ring am Finger? – (hat’se schon!)
so süße Dinger? – (hat’se schon!)
’n Waschlappen? – (hat’se schon!)
Scheuklappen? – (hat’se schon!)

Ich mach mir heute kein Abendbrot,
ich mach mir solche Sorgen
woher kriege ich ihr Geschenk,
ich brauche was bis morgen!

Jeden Tag und jede Nacht,
muss ich daran denken,
jeden Tag und jede Nacht,
was soll ich ihr schenken,
ohne sie – ohne sie zu kränken?

Eventuell fiel es mir gerade ein,
ist allerdings noch streng geheim,
eventuell schenk ich ihr -eine Nacht mit mir!

Tschus

Hausaufgabe

Dialog 1 von Nikos Palikaris

Nikos Palikaris ist an der Wohnungstür und begrüßt die Nachbarin. Die Nachbarin heißt Fröhlich und ist freundlich. Sie lädt Nikos zum Kaffeetrinken ein. Sie sind zu Wohnung.

Dialog 2 von Nikos Palikaris

Nikos Palikaris ist an der Wohnungstür. Der Nachbar ist unfreundlich und ist zu Wohnung. Nikos begrüßt nicht der Nachbar.

Lektion 2, Aufgabe 16

Ø Ich bin Ihr neuer Nachbar. Ich wohne in der Wohnung nebenan.

§ Kommen Sie doch herein. Sind Sie schon lange hier in Deutschland.

Ø Nein, ich wohne erst 2 Wochen hier.

§ Wir wohnen jetzt schon 20 Jahre hier. Mein Mann ist nicht zu Hause. Er arbeitet heute bis 7 Uhr. Kommen Sie doch mal zum Kaffeetrinken vorbei.

Ø Woher kommt ihr?

§ Wir kommen aus Chile. Aber wir sind schon 5 Jahre in Deutschland.

Ø Bist du auch Student?

§ Nein, ich bin Angestellter.

Ø Arbeitest du hier an der Universität?

§ Nein, ich arbeite bei der Volkschochschule.

Ø Wo wohnt Anja und Oliver?

§ Ich weiß nicht genau. Sie sind in Hamburg geboren, aber ich glaube, sie wohnen jetzt in Bremen.

Lektion 2, Aufgabe 17, 10 Sätze.

1) Ich bin 19 Jahre alt.

2) Er studiert Medizin und Deustch.

3) Wir kommen aus Spanien.

4) Wir lernen Medizin.

5) Ihr trinkt Kaffee.

6) Ihr lebt in Dortmund.

7) Wir nehmen Kaffee.

8) Ich studiere Deustch.

9) Wir trinken ein Bier.

10) Ihr arbeitet bei VW.


Gruße

Hausaugabe 15

<!– /* Font Definitions */ @font-face {font-family:“Cambria Math“; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:roman; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-1610611985 1107304683 0 0 159 0;} @font-face {font-family:Calibri; panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:swiss; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-1610611985 1073750139 0 0 159 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-bidi-font-family:“Times New Roman“; mso-ansi-language:DE; mso-fareast-language:EN-US;} .MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; font-size:10.0pt; mso-ansi-font-size:10.0pt; mso-bidi-font-size:10.0pt; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-hansi-font-family:Calibri;} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 3.0cm 70.85pt 3.0cm; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} –>
/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Tabla normal“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,“sans-serif“;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;
mso-fareast-theme-font:minor-fareast;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}

Ich besuche meine Eltern morgen.

Hörst du die Musik?

Seht ihr den Mann dort?

Er liest ein interessantes Buch.

Wir trinken einen Kaffee.

Sie suchen einen Parkplatz.

Können Sie die Tür öffnen?

Möchten Sie meinen Kugelschreiber?

Das Zimmer hat keinen Internetanschluss.

Entschundilgung! Gibt es hier eine Touristeninformation?

<!– /* Font Definitions */ @font-face {font-family:“Cambria Math“; panose-1:2 4 5 3 5 4 6 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:roman; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-1610611985 1107304683 0 0 159 0;} @font-face {font-family:Calibri; panose-1:2 15 5 2 2 2 4 3 2 4; mso-font-charset:0; mso-generic-font-family:swiss; mso-font-pitch:variable; mso-font-signature:-1610611985 1073750139 0 0 159 0;} /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-unhide:no; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-bidi-font-family:“Times New Roman“; mso-ansi-language:DE; mso-fareast-language:EN-US;} .MsoChpDefault {mso-style-type:export-only; mso-default-props:yes; font-size:10.0pt; mso-ansi-font-size:10.0pt; mso-bidi-font-size:10.0pt; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-fareast-font-family:Calibri; mso-hansi-font-family:Calibri;} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 3.0cm 70.85pt 3.0cm; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} –>
/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Tabla normal“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,“sans-serif“;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;
mso-fareast-theme-font:minor-fareast;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}

Eine normale Eintrittskarte für die Picasso-Ausstellung kostet  4,5 Euro.

Die Studentenkarte kostet nur 4 Euro.

Die Frau kauft 3 Eintrittskarten 2 normale Karten und eine Studentenkarte.

Für die Karten bezahlt sie 13 Euro.

Heute schließt das Museum um 17 Uhr.

Von Mittwoch bis Sonntag ist das Museum bis 19 Uhr geöffnet.

ga1ga26


ga33

ga42

ga52

ga62


Hausaugabe 16

hausaufgabe16

Hausaufgabe 17

Hausaufgabe 17

Er ist Peter. Er kommt aus italien. Er ist 27 jahre alt.

Er ist musiker von Beruf. Er ist ledig. Er hat keine Kinder.

Danke Emilia bei Alles Danke schon

Advertisements

4 Antworten to “Seite von Jose Angel”

  1. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hallo Angel,

    die Aufgabe ist gut. Korrigiere bitte:

    Mein Name ist Angel Salinas. Ich komme aus Mexiko. Ich bin Ingenieur von Beruf.
    Ich spreche………………. .

    Grüße
    Emilia

  2. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hallo Angel,

    sehr gut. Die Hausaufgabe ist sehr gut. Weiter so!

    Ich habe sie schon korrigiert.

    bis morgen

    Emilia

  3. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Angel,

    die Aufgabe ist sehr gut. Weiter so! 🙂

    Emilia

  4. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Angel,

    lies bitte noch einmal den Text und korrigiere die Fehler zusammen mit Gaby.

    Emilia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: