Die neue Seite von PAOLO

Hallo,

mein Name ist Cesar Paolo Cepeda Velasco.

Ich bin Ingenieur und ich komme aus Monterrey.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Hausaufgabe 1

Ich stelle mich vor.

Hallo,

mein Name ist Paolo.
Ich bin Ingenieur von Beruf.
Ich komme aus Monterrey, Mexiko.

Und ich bin fröhlich !

Ich spreche etwas Deutsch.

Von Hausaufgabe 1 Wer sind Sie? Wer bist du?, 2008/09/12 at 7:08 Uhr vormittags

18 Antworten to “Die neue Seite von PAOLO”

  1. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hallo Paolo,

    wo sind die andere Hausaufgaben?

    Emilia

  2. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hallo Paolo,

    die erste Aufgabe ist sehr gut. Wo sind die andere Hausaufgaben?

    Emilia

  3. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Paolo,

    wo ist die letzte Hausaufgabe?

    Emilia

  4. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Paolo,

    wo ist die Geschichte über Tanja?

    Emilia

  5. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Endschuldingung Lehrerin.

    Hausaufgabe Tanja und Juanita:

    1.- Juanita ruft Tanja an.
    2.- Sie fragt Tanja, wie es ihr geth und was sie macht.
    3.- Tanja hat nichts zu tun.
    4.-Juanita lädt Tanja zum Kaffetrinken
    5.- Tanya ist zu Hause.
    6.- Sie geth zu Juanita.
    7.- Tanja ist an der Tür.
    8.-Juanita begrüβt Tanja.
    9.-Sie trinken Kaffe und essen Kuchen.
    10.- Tanja ist zu Besuch bei Juanita.
    11.- Sie sind an der Tür.
    12.- Sie verabschieden.
    13.- Sie geth nach Hause.

  6. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Entschuldigen Sie Lehrerin.

    Hausaufgabe Tanja und Juanita:

    1.- Juanita ruft Tanja an.
    2.- Sie fragt Tanja, wie es ihr geth und was sie macht.
    3.- Tanja hat nichts zu tun.
    4.-Juanita lädt Tanja zum Kaffetrinken
    5.- Tanya ist zu Hause.
    6.- Sie geth zu Juanita.
    7.- Tanja ist an der Tür.
    8.-Juanita begrüβt Tanja.
    9.-Sie trinken Kaffe und essen Kuchen.
    10.- Tanja ist zu Besuch bei Juanita.
    11.- Sie sind an der Tür.
    12.- Sie verabschieden.
    13.- Sie geth nach Hause.

  7. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Ausaufgabe 8.

    Stellt bitte im Blog Shakira vor.

    Name: Sie ist vorname Shakira Isabel Mebarak Ripoll.
    Land: Sie kommst aus Barranquilla aus Colombia.
    Beruf: Sie ist Sänger von Beruf.
    Sprachen: Sie spricht Spanisch.
    Wo wohnt sie? : Sie wohnt in Miami, Florida

  8. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 10.

    Ich habe diese Ausgabe in meinem Heft.

    Die Aufgaben 18-19-20 beschäftigen von –der-die-das- ? und

    Die Aufgabe 21 ist von –sein oder habe–?

  9. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 14

    Die Prinzen

    Was soll ich ihr schenken

    Jeden Tag und jede Nacht,
    muss ich daran denken,
    jeden Tag und schenken jede Nacht,
    was soll ich ihr schenken,
    was soll ich ihr schenken?
    Alles, alles hat sie schon,
    alles, alles und noch mehr,
    alles, alles hat sie schon,
    was soll ich da,
    ohne sie – ohne sie zu kränken.
    einen Gummibaum? – (hat sie schon!)
    Badeschaum? – (hat’se schon!)
    ein rotes Tuch? – (hat’se schon!)
    ‘n Sparbuch? – (hat’se schon!)
    ‘n Knutschflek? – (will’se nich!)
    ‘n Bumerang? – (da hat’se mich!)
    Sogar eine Matratze – die hat’se, hat’se, hat’se!
    Was soll ich das schenken,
    ohne sie zu kränken?!
    Jeden Tag und jede Nacht,
    muss ich daran denken,
    jeden Tag und jede Nacht,
    was soll ich ihr schenken,
    was soll ich ihr schenken?
    ‘n Meerschwein? – (hat’se schon!)
    ‘n Heiligenschein? – (hat’se schon!)
    ‘n Ring am Finger ? – (hat’se schon!)
    so süße Dinger? – (hat’se schon!)
    ‘n Waschlappen? – (hat’se schon!)
    Scheuklappen? – (hat’se schon!)

    Ich mach mir heute kein Abendbrot,
    ich mach mir solche Sorgen,
    woher kriege ich ihr Geschenk,
    ich brauche was bis morgen!
    Jeden Tag und jede Nacht,
    muss ich daran denken,
    jeden Tag und jede Nacht,
    was soll ich ihr schenken,
    ohne sie – ohne sie zu kränken?
    Eventuell fiel es mir gerade ein,
    ist allerdings noch streng geheim,
    eventuell schenk ich ihr -eine Nacht mit mir!

    1.Wie findest du es?
    R=Ich finde das Lied ist gut.

    2.Wie viele Personen singen dieses Lied?
    R=Sie sind fünf Leute und eine von ihnen hat im Haar der roten Farbe.

    3.Woher kommen sie?
    R=Ich Glaube, Sie kommen aus Deutschland.

    4.Welche Sprache sprechen sie?
    R=Sie sprechen Deutsch.

  10. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 12

    Hören Sie das Lied. „Deutsch“

    Beantworten Sie die Frage:

    Was ist Deutschland?
    R= Ja, das Lied Ist Deutschland.

    Wer singt das Lied?
    R= die gleichen Clowne von „Die Prinzen“.

  11. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Quelle: Welt Online Politik- Lesen

    Lest bitte die Nachrichten.

    Emilia, die Nachrichten von Deutschland ist sehr interesant und sehr schick.

  12. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 9.

    Aufgabe: Hört bitte das Lied und ergänzt die Abkürzungen.

    “Fantastische Vier” von Gruppe Mfg.

    ARD, ZDF, C&A
    BRD, DDR und USA
    BSE, HIV und DRK
    GbR, GmbH – Ihr könnt mich Mal
    THX, VHS und FSK
    RAF, LSD und FKK
    DVK, AKW und KKK
    RHP, USW, LMAA
    PLZ, UPS und DPD
    BMX, BPM und XTC
    EMI, CBS und BMG
    ADAC, DLRG – Ojemine
    EKZ, RTLund DFB
    ABS, TüV und BMW
    KMH, ICE und Eschede
    PVC, FCKW – Ist nicht Ok.
    HNO, EKG und AOK
    LBS, WKD und IHK
    UKW, NDW und Hubert K
    BTM, BKA, HAHAHA
    LTU, TNT und IRA
    NTV, THW und DPA
    H+M, BSB und FDH
    SOS, 110 – Tatütata
    SED, FDJ und KDW
    FAZ, BWL und FDP
    EDV, IBM und WWW
    HSV, VFB, Ole ole
    ABC, DAF und OMD
    Tm3, A+O und AEG
    TUI, UVA und UVB
    THC in OCB Ist was ich dreh
    MFG
    Mit Freundlichen Grüßen
    Die Welt liegt uns zu Füßen,
    denn wir stehen drauf
    Wir gehen drauf für ein Leben
    voller Schall und Rauch
    Bevor wir fallen,
    fallen wir lieber auf.

    Emilia, das Lied ist sehr toll !

  13. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 6.

    Beantworte bitte die folgende Fragen schriftlich.

    1.-Was bedeutet “schwarz” auf Deutsch? Ist das eine Sache, eine Person oder eine Situation?
    R= Ich glaube, das schwarz ist eine situation nicht schön.

    2.-Woher kommt der Mann?
    R=Er kommt aus Afrika.

    3.-Welche Sprachen spricht er?
    R=Er spricht Deutsch und Suaheli.

    4.-Was ist er von Beruf?
    R=Er ist Schwarzfahrer von Beruf.

    5.-Wohin geht er?
    R=Er geht nach Hause.

    6.-Hat er ein Telefon?
    R=Nein. Er hat keine Telefon.

    7.-Geht es ihm gut in der Situation im Film?
    R=Nein.

    8.-Ist er ein Schwarzfahrer? Oder ist die Frau eine Schwarzfahrerin?
    R=Sie ist eine Schwarzfahrerin.

    9.-Woher kommen die andere Leute in dem Film?
    R=Sie kommen aus Deutschland.

    10.-Welche Sprachen sprechen sie?
    R=sie sprechen Deutsch.

    11.-Wie viele Frauen und Männer sind in der Straßenbahn? 4, 20 oder wie viele?
    R=Zwanzig Person.

    12.- Wohin fahren die Personen?
    R=sie sind in das Straßenbahn.

  14. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 7.

    Diese Hausaufgabe ist schriftlich.

    Was ist ein Luftballon?
    Ist das eine Sache oder eine Person?
    R= Ist eine Sache.

    Wie heißt das Lied?
    R= 99 Luftballons.

    Wie heißt die Sängerin?
    R= Nena. Sie ist eine kleine Mutter !! jaja!

    Woher kommt sie?
    R= Ich glaube, sie Kommt aus Deutschland.

    Welche Sprache spricht sie?
    R= Ich habe keine die Information, aber, Ich glaube sie spricht nur Deutsch.

  15. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    … Hör bitte das Lied und ergänze den Text zum Lied.

    99 Luftballons

    Hast du etwas Zeit. für mich,
    dann singe ich en Lied für dich,
    von 99 Luftballons
    auf ihrem Weg zum Horizont.
    Denkst du vielleicht grad an mich?
    Dann singe ich ein Lied für dich
    von 99 Luftballons
    und dass so was von sowas kommt.
    99 Luftballons, auf ihrem Weg zum Horizont,
    hielt man für Ufos aus dem All,
    darum schickte ein General.
    ‘ne Fliegerstaffel hinterher
    Alarm zu geben, wenn’s so wär!
    Dabei war’n dort am Horizont,
    nur 99 Luftballons.
    99 Düsenflieger, jeder war ein großer Krieger,
    hielten sich für Captain Kirk;
    Es gab ein großes Feuerwerk!
    Die Nachbarn haben nichts gerafft
    und fühlten sich gleich angemacht,
    dabei schoss man am Horizont
    auf 99 Luftballons.
    99 Kriegsminister, Streichholz und Benzinkanister
    hielten sich für schlaue Leute
    witterten schon fette Beute
    riefen “Krieg” und wollten Macht
    mann, wer hätte das gedacht?
    Dass es einmal soweit kommt
    wegen 99 Luftballons
    wegen 99 Luftballons
    99 Luftballons
    99 Jahre Krieg ließen keinen Platz für Sieger,
    Kriegsminister gibt’s nicht mehr
    und auch keine Düsenflieger.
    Heute zieh ich meine Runden,
    sehe die Welt in Trümmern liegen.
    Hab ‘nen Luftballon gefunden
    denk an dich und lass ihn fliegen.

  16. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 17.

    Kunst,Bilder selber am Computer machen!

    seite: http://kidsville.de/schauspiel/collage/leinwand.htm

    Ich habe das Bild in ein Papier.

    Er ist nett und sehr spaB.
    Er wonht in Fruchtland.
    Er spricht etwas Englisch und Spanisch.
    Er wollt Deutsch und Italienisch wissen.
    Er ist verhieratet und er hat siebenhundertachtzig kinder.
    Ist alle !

  17. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Hausaufgabe 16.

    Schreiben Sie eine Geschichte.

    Ich schreibe wenig auf… die Geschichte:

    Der Vater bereitet eine Suppe zu.
    Der Sohn mag sie nicht die Suppe.
    Der Vater stört sich und er sagt zu ihm, dass er es essen muss.
    Der Sohn tritt der Hund auf, aber der Hund wünscht ihn nicht auch nicht. Der Vater nimmt an, dass die Suppe Schlechtes kennt.
    Der Vater, der Sohn und der Hund gehen zu einer Gaststätte.

    Grüße !!

  18. FIME Monterrey Ingenieur/Ingenierin Says:

    Auch, Ich mache die anderen Aufgaben welch sein am Ende, da:

    -Die Früchte.

    -Möbel.

    -Der Akkusativ. Ergänzen Sie die Akkusativformen.
    -An der Museumskasse. Hören Sie den Dialog und ergänzen Sie die Zahlen.
    -Was essen die Menschen gern? Hören Sie die Gespräche und wählen Sie je drei Speisen aus.
    -Essen und Trinken. Welches Wort passt in die Reihe? Ordnen Sie zu.
    -Mögen – essen – trinken. Wählen Sie die richtige Form.
    -Beim Gemüsehändler. Wählen Sie das richtige Verb aus.
    -Im Restaurant. Was nehmen die Gäste? Hören Sie den Dialog und wählen Sie aus.
    -Essen und Trinken in Deutschland. Welches Nomen passt? Ordnen Sie zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: